Am frühen Dienstagabend krachten zwei Autos auf der B299 frontal ineinander. Dabei wurden zwei Personen schwer und ein Mann sogar schwerst verletzt.

Unfallverursacher war ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Landshut. Er fuhr gegen 17.20 Uhr von der Autobahn A92 auf die B299 in Richtung Landshut. Als er an der Einmündung zur Altdorfer Straße links abbiegen wollte, übersah er ein entgegenkommendes Auto. In dem Auto saßen ein 49-Jähriger und seine 16-jährige Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Dingolfing-Landau. Beide wurden wie der Unfallverursacher schwer verletzt. "Aufgrund der schweren Verletzungen hat die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet", so Polizeisprecher Stefan Scheibenzuber.

Vor Ort waren neben Rettungsdienst und Notarzt die Feuerwehr-Löschzüge Siedlung und Piflas im Einsatz. Es entstand laut Polizei ein Schaden von 30.000 Euro.