"Es ist erschreckend, dass in den letzten gut 30 Jahren im sozialen Wohnungsbau im Landkreis nichts passiert ist", stellte Landrätin Tanja Schweiger bei einem Pressegespräch am Freitag im Landratsamt fest.

Vielmehr sei die Zahl der Sozialwohnungen sogar zurückgegangen, weil 69 Wohnungen im Zeitraum von 1990 bis 2014 aus der Sozialbindung herausgefallen seien, assistierte Reinhold Niklas, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft für den Landkreis Regensburg. Umso erfreulicher sei die steigende Tendenz, die seit 2015 zu beobachten sei, sagte Schweiger: Um über 33 Prozent habe die Zahl bewilligter und in Planung befindlicher Sozialwohnungen zugenommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Juli 2018.