Landkreis Landshut Unternehmen leisten Schützenhilfe während der Corona-Krise

In den Apotheken werden mithilfe reinen Alkohols Desinfektionsmittel hergestellt. Foto: ak

Desinfektionsmittel statt Schnaps - Mundschutz statt Sitzbezüge. Auch die Firmen im Landkreis sind in der Corona-Krise angekommen und reagieren. Beispielsweise hat ein Hersteller von Autositzbezügen die Produktion umgestellt: auf Mundschutzmasken.

Außerdem gibt es auch hilfreiche Lieferungen zur Herstellung von Desinfektionsmitteln, ein Lackhersteller hat angeboten, diese mit den nötigen Rohstoffen zu mischen und abzufüllen.Desinfektionsmittel sind Mangelware und vor allem bei Privatleuten sehr begehrt. Äußerst wichtig sind sie aber vor allem für medizinische und Betreuungs-Einrichtungen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading