Landesparteitag Bayerns AfD hat seit Mitte 2019 rund 500 Mitglieder verloren

Parteimitglieder verfolgen den Landesparteitag der AfD Bayern. Foto: Angelika Warmuth/dpa/dpa

Die bayerische AfD hat immer weniger Mitglieder. Etwa um das Halbjahr 2019 seien es mehr als 5.000 Mitglieder gewesen, aktuell seien es noch 4.500, sagte der Landes-Vize Gerd Mannes am Samstag auf dem Landesparteitag im fränkischen Greding.

Als Gründe für den "kontinuierlichen Rückgang" nannte er sowohl einen wachsenden gesellschaftlichen Druck auf Parteimitglieder, etwa durch deren Arbeitgeber, als auch die strengere Mahnung durch die Bundespartei an Mitglieder, die ihre Beiträge nicht bezahlen würden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading