Landau an der Isar Jugendtagungshaus: Option Neubau ist noch nicht vom Tisch

Was wünschen sich künftige Nutzer vom Jugendtagungshaus? Ein Gespräch soll es zeigen. Foto: Archiv Scheibel

Bestenfalls in den kommenden Wochen soll ein Gespräch mit Vertretern von Förderverein, Kreisjugendring, der Marktgemeinde Simbach und dem Landkreis stattfinden: Es geht um das Jugendtagungshaus in Haunersdorf und darum, was die späteren Nutzer sich vorstellen.

Bislang war von einer Sanierung die Rede, allerdings ist auch die Option Neubau noch nicht vom Tisch, wie sich kürzlich im Jugendhilfeausschuss gezeigt hat. Eigentlich hatte Kreisbaumeister Jürgen Hagn lediglich den Sachstand vermelden wollen, dass am Jugendtagungshaus vor allem eine brandschutzmäßige Ertüchtigung nötig ist. Eine Wortmeldung von Josef Süß zeigte, dass potenziellen Nutzern all das aber nicht genug sein könnte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading