Lam Die Osserbuam: 22 Freunde, ein Team

Ausgelassen war die Stimmung bei der Meisterschaftsfeier der Osserbuam im Vereinsheim der SpVgg. Foto: Astrid Fischer-Stahl

Die 1. Mannschaft der Sportvereinigung Lam spielt in der kommenden Saison wieder in der Landesliga Mitte. Damit ist der Stern-Truppe zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte der Aufstieg in die sechsthöchste Spielklasse gelungen. Der Erfolg hat viele Väter, das wurde bei der Meisterschaftsfeier am Samstag im Vereinsheim deutlich, gründet sich aber nicht unwesentlich auf die Tatsache, dass bei den Osserbuam das Gesamtpaket stimmt und nicht nur 11 sondern 22 Freunde ein Team bilden.

Vorstand Ludwig Koholka war bewusst, dass die Basis für den Erfolg vor seiner Amtszeit gelegt wurde. "Ohne Ehrenvorsitzenden Wolfgang Koller wäre das, was wir heute feiern, nicht möglich gewesen", sagte er und die Anwesenden bestätigten diese Aussage mit einen kräftigen Applaus.

Nach fünf Monaten im Amt habe ihm die Mannschaft kein schöneres Geschenk machen können, gestand er. Besonders stolz machte ihn die Art und Weise, wie der Erfolg zustande kam, mit einer immer offensiven, bestimmenden Spielweise. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading