Wie viel Werbung für einen fossilen Energieträger ist in Bebauungsplänen der Stadt Straubing in Zeiten des Klimawandels erlaubt? Wenn es nach einem Leser unserer Zeitung geht: keine. Doch handelt es sich überhaupt um Werbung, wenn auf einen Erdgas-Anschluss in einem neuen Baugebiet hingewiesen wird?

"Wenn man Klimaneutralität erreichen will - und zwar schon deutlich früher als 2045 - dann heißt das, kein CO2 mehr in die Atmosphäre zu entlassen. Das setzt voraus, dass man keine fossilen Energieträger mehr verbrennt. Und zwar sofort und nicht erst ab 2045." So begründet der Leser, warum seiner Meinung nach der Hinweis auf Erdgas zur Wärmeerzeugung generell nicht mehr zeitgemäß ist.