Kripo Erding ermittelt Landwirt bei Bockhorn tot in Jauchegrube gefunden

Die Kripo kann aktuell noch nicht ausschließen, dass es Fremdeinwirkung gab. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa

Am späten Mittwochabend haben Rettungskräfte einen mehrere Stunden vermissten Landwirt in einer Jauchegrube bei Bockhorn im Landkreis Erding gefunden. Die Erdinger Kripo muss nun herausfinden, wie der Mann zu Tode kam.

Laut Polizeibericht war der Mann am Mittwoch mehrere Stunden lang vermisst, weshalb letztlich Such- und Rettungskräfte alarmiert wurden. Am späten Mittwochabend dann die traurige Gewissheit: Der Landwirt wurde tot in einer Jauchegrube gefunden und die Leiche wurde geborgen.

Aufgrund der unklaren Todesumstände ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut eine Obduktion an, die am Donnerstag am Institut für Rechtsmedizin durchgeführt wurde. Die Kriminalpolizei Erding hat nun die Ermittlungen übernommen – deben abgesehen von einem Unfall kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass es Fremdeinwirkung gab.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading