Russland greift Ukraine an Ukraine: Fakten zum größten Staat innerhalb Europas

Die Ukraine grenzt an Russland im Nordosten und Osten. Weitere Grenzen teilt sich die Ukraine mit Belarus im Norden, Polen, der Slowakei und Ungarn im Westen sowie Rumänien und der Republik Moldau im Südwesten. Foto: imago

Hier gibt es Fakten zur Ukraine, dem Land, in dem der Frieden auf europäischem Boden mit dem Einmarsch Russlands ein vorläufiges Ende fand.

Alle Entwicklungen lesen Sie im Newsblog zum Krieg in der Ukraine

Die Ukraine liegt in Osteuropa. Der Staat hat eine Fläche von 603.550 Quadratkilometern und ist damit nahezu doppelt so groß wie Deutschland.

Russland hat zwar das größte Staatsgebiet in Europa, die Ukraine ist aber der größte Staat, dessen Grenzen vollständig in Europa liegen.

Etwa 95 Prozent der Ukraine liegt auf dem Gebiet der Osteuropäischen Ebene. Die restlichen fünf Prozent zählen zu Mitteleuropa und Südosteuropa.

Laut Google Maps ist die Ukraine 1.745 Kilometer von Deutschland entfernt. Mit dem Auto braucht man für die Strecke demnach über 20 Stunden.

Seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 ist die Ukraine unabhängig. Das Land sucht seitdem seine nationale Identität sowie internationale Rolle zwischen einer westlichen Orientierung, beispielsweise einer Integration in die Europäische Union, und einer östlichen Orientierung zu Russland hin.

Die Bevölkerungszahl der Ukraine beträgt 2022 schätzungsweise etwas mehr als 41 Millionen (ohne Krim). Die Bevölkerung der Ukraine sinkt seit dem Ende der Sowjetzeit aufgrund der niedrigen Lebenserwartung, Auswanderung und einer einstürzenden Geburtenrate.

Die Halbinsel Krim und Teile im Süden der Ostukraine befinden sich seit 2014 unter Kontrolle der russischen Regierung.

Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung beherrscht sowohl die ukrainische Sprache als auch die russische Sprache. Russisch verlor mit der Unabhängigkeit 1991 den Status als Amtssprache.

Ukraine gilt als "Kornkammer Europas"

Nach der offiziellen Volkszählung von 2001 leben in der Ukraine gut 78 Prozent Ukrainer, etwa 17 Prozent Russen und über 100 weitere Ethnien. Zu den kleineren Minderheiten in der Ukraine mit weniger als 100.000 Einwohnern zählen hauptsächlich Griechen, Roma, Aserbaidschaner, Georgier und Deutsche.

Die Ukraine gilt auch als die "Kornkammer Europas". Das Land ist einer der größten Weizenexporteure der Welt. Etwa ein Drittel der fruchtbaren Schwarzerde-Böden befinden sich in der Ukraine. Nahrungsmittel sind das zweitwichtigste Exportgut der Ukraine - nach Eisen und Stahl.

Im Human Development Index belegt die Ukraine mit Stand zum Jahr 2020 Rang 74. Zum Vergleich: Deutschland ist auf dem sechsten Rang.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading