Dass Kultur schön ist, aber Arbeit macht, hat schon Karl Valentin gesagt. Und manchmal ist halt nicht klar, wer diese Arbeit machen soll. Kulturelle Veranstaltungen sind kein Selbstläufer, wie jeder weiß, der schon einmal versucht hat, mindestens ein Klassentreffen zu organisieren.

Der diesjährige Denkmaltag - von Spöttern auch in der Vergangenheit gern "Tag des schon immer offenen Denkmals" genannt - fällt heuer quasi flach, mangels personeller Kapazitäten. Die entsprechende Abteilung der Stadtverwaltung ist mit dem der Stadt so unverhofft in den Schoß gefallenen Kulturfestival völlig ausgelastet.