Kommentar Solidarität geht auch ohne Bonds

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire (Archivfoto) bringt einen Wiederaufbaufonds für die Zeit nach der Krise ins Gespräch. Foto: Michel Euler/AP/dpa

Der französische Finanzminister Bruno Le Maire brachte das Thema in diesen Tagen auf den Punkt: "Es gibt nur eine Frage: Stehen wir zusammen oder nicht?" An diesem Dienstag werden die europäischen Kassenwarte die Frage beantworten: Wir stehen zusammen - auch ohne Euro- oder Corona-Bonds.

Trotz der bitteren täglichen Bilanzen über den Verlauf der Pandemie stellt sich Nüchternheit ein. Alle Versuche, gemeinsame Anleihen wenigstens rhetorisch von einer Haftung aller für alle zu befreien, kommen zu dem Ergebnis, dass genau das nicht funktioniert. Weil Bonds unabhängig von der Frage, wie man sie bezeichnet, ja genau von dieser Verantwortung jedes Mitglieds für jedes andere leben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading