Es ist bezeichnend, dass EU-Diplomaten an diesem Montag insbesondere die Einigkeit der 27 Mitgliedstaaten herausstellten. Das klingt, als ob die Reaktionen der Gemeinschaft auf den Umgang Moskaus mit Kremlkritiker Alexej Nawalny wichtiger sind als das, was man mit immer neuen Nadelstichen erreichen kann. Ist die Geschlossenheit so brüchig, dass man sie über den Anlass stellen muss?