Kommentar Mehr Ausbildung

Innenminister Joachim Herrmann (l., CSU) hilft einem Polizisten in seine schwere Schutzausrüstung. Modernes Equipment soll die Beamten vor immer mehr Übergriffen schützen. Foto: dpa

Mit modernerer Ausrüstung lässt sich das Problem von zunehmender Gewalt gegen Rettungskräfte nicht lösen.

Arbeitgeber sollten grundsätzlich alles daransetzen, die Risiken für Verletzungen im Job zu minimieren. Das gilt besonders für den Freistaat, wenn seine Polizisten im Dienst angegriffen werden. Innenminister Herrmann kündigt jetzt an, deren Ausrüstung zu verbessern. Mehr Schutz mag Schläge abfedern, Ursachen bekämpft man so nicht. Gewalt gegen Retter - das hat eine Podiumsdiskussion in Niederbayern gezeigt - ist ein gesellschaftliches Problem. Die meisten Täter sind junge, übermütige, betrunkene Männer. Selbstverständlich müssen Polizisten gegen deren hirnlose Attacken gerüstet sein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading