Kältefahrt nach Thurmansbang Winter-Biker auf dem Weg zum „Elefantentreffen“

, aktualisiert am 31.01.2020 - 11:45 Uhr
So sah das „Elefantentreffen“ 2019 aus: Zahlreiche Zelte und Motorräder stehen auf dem Gelände des Elefantentreffens im Schnee. Foto: Armin Weigel/dpa

Tausende Motorradfahrer aus Ostbayern und ganz Europa haben sich am Freitagmorgen auf den Weg nach Thurmansbang im Landkreis Freyung-Grafenau gemacht. Grund ist das „Elefantentreffen“ des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BVDM) – das nach eigenen Angaben größte Winter-Treffen für Motorradfahrer in Europa.

Während die meisten bei winterlichen Temperaturen und verschneiten Straßen nicht mal ans Motorradfahren denken, ist für andere die Kältefahrt nach Thurmansbang Pflichtprogramm: „Mindestens einmal im Leben muss jeder echte Motorradfahrer beim Original-Elefantentreffen des BVDM gewesen sein. Die meisten, die einmal die Atmosphäre erlebt haben, kommen gerne wieder“, schreiben die Organisatoren auf ihrer Homepage.

An dem Event sind laut Angaben der Organisatoren in der Woche vor dem „Elefantentreffen“ über 120 Helfer beteiligt. Wie jede Traditionsveranstaltung hat auch das „Elefantentreffen“ seine Rituale. Am Parkplatz Moosburger Au-Ost an der A92 soll es für die Biker auch beim nunmehr 64. Treffen der Winter-Biker eine Stärkung und eine Gelegenheit zum Aufwärmen geben. Den Angesichts der meist eisigen Temperaturen nehmen viele der Motorrad-Enthusiasten den „Kaffee-Stopp“, der für 11 Uhr am Freitag geplant ist, gerne in Anspruch.

Im vergangenen Jahr nahmen rund 3.000 Biker an der Veranstaltung teil. Das „Elefantentreffen“ dauert bis Sonntag. 

Nach Angaben des Verbandes ist das Treffen das weltweit älteste von Motorradfahrern im Winter. Das erste Camp fand 1956 bei Stuttgart statt. Der Begriff "Elefantentreffen" geht auf das Motorrad Zündapp KS 601 zurück. Das Modell mit Beiwagen aus den 1950er Jahren ist für damalige Verhältnisse besonders leistungsstark gewesen und hat laut BVDM deswegen den Spitznamen "Elefant" bekommen.

Lesen Sie auch: Motorradfahrer verunglückt auf dem Weg zum Elefantentreffen

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading