Auch die letzten Klassenzimmer an den Placidus-Heinrich-Schulen werden nun mit interaktiven Tafeln ausgestattet. Der Ausschuss für wirtschaftliche Entwicklung hat in seiner jüngsten Sitzung die Anschaffung im Rahmen des Förderprogramms "Digitalpakt Schule" genehmigt. Auch die Lehrer erhalten Notebooks als Dienstgeräte.

Nach und nach wurden die Klassenräume in den beiden Schulhäusern Schierling und Eggmühl mit interaktiven Tafeln ausgestattet, berichtete Bürgermeister Christian Kiendl (CSU). Bisher sind 15 solcher interaktiven Tafeln im Einsatz. Die Anschaffung hänge natürlich auch immer davon ab, ob die Lehrkraft mit der modernen Tafel arbeiten möchte, sagte er.