Bei einem schweren Unfall bei Hohenthann im Landkreis Landshut sind am Dienstagmorgen zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Die Staatsstraße war zwischenzeitlich gesperrt. 

Am Dienstag gegen 7 Uhr fuhr eine 52-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Landshut mit ihrem VW Tiguan aus Richtung Hohenthann kommend in Richtung Hohenthanner Ortsteil Weihenstephan. Kurz vor einem Waldstück bei Weihenstephan geriet die Frau in einer leichten Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal in den entgegenkommenden VW Golf einer 19-Jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis. Durch den Aufprall fing der VW Golf Feuer. Die 19-Jährige konnte rechtzeitig aus dem Auto befreit werden, bevor das Feuer auf den Innenraum übergreifen konnte.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen schwer verletzt. Die Golffahrerin kam ins Klinikum Straubing, die Fahrerin des Tiguan ins Klinikum Landshut. Zur Klärung der Unfallursache war ein Gutachter vor Ort. Die Staatsstraße 2143 musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.