Grieserwiese Landshut PCR-Teststation an Allerheiligen geschlossen

Die PCR-Teststation auf der Grieserwiese in Landshut ist an Allerheiligen geschlossen. (Symbolfoto) Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild/dpa

Wegen des Feiertags Allerheiligen bleibt die gemeinsame PCR-Teststation von Stadt und Landkreis Landshut auf der Grieserwiese am Montag, 1. November, geschlossen. Das teilt die Stadt mit.

Das Angebot kostenloser Corona-Schnelltests steht dem berechtigten Personenkreis – also insbesondere Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, Schwangeren, Studierenden und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus impfen lassen können – gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises auch am Feiertag zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang weist die Stadt Landshut nochmals darauf hin, dass alle anderen testwilligen Personen abgewiesen werden müssen. Denn kommunale Teststationen dürfen aus rechtlichen Gründen generell keine kostenpflichtigen Tests vornehmen.

Mit Symptomen zum Arzt

Soweit Personen mit Covid-typischen Krankheitssymptomen – in der Regel per PCR-Verfahren – auf eine Infektion mit Sars-Cov-2 getestet werden müssen, sind dafür nicht mehr die kommunalen Testzentren, sondern ausschließlich die niedergelassenen Ärzte zuständig.

Kontaktpersonen von nachweislich Infizierten können dagegen weiterhin auch an den kommunalen Einrichtungen einen PCR-Test durchführen lassen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Überweisung des Staatlichen Gesundheitsamts sowie eine vorherige Terminvereinbarung.

Einen laufend aktualisierten Überblick über die privat betriebenen Teststationen in Stadt und Landkreis Landshut, die kostenpflichtige Coronatests anbieten, gibt es im Internet unter www.landshut.de/schnelltest.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading