Griesbach Dachstuhl dieses Bauernhauses fällt Unwetter zum Opfer

Ein heftiges Unwetter fegte am Sonntagabend über Ostbayern! In diesem leer stehenden Bauernhaus in Griesbach (Kreis Dingolfing-Landau) schlug ein Blitz ein. Der Dachstuhl brannte ab. Foto: km

Ein heftiges Unwetter fegte am Sonntag über Ostbayern. Blitze zuckten über den Nachthimmel. Einer davon schlug kurz vor Mitternacht in ein Bauernhaus in Griesbach (Kreis Dingolfing-Landau) ein.

Gegen 23.15 Uhr wurden die Feuerwehren alarmiert. Dem Notruf zufolge brannte zu diesem Zeitpunkt der Dachstuhl eines leer stehenden Bauernhauses in der Reisbacher Straße in Griesbach. Und tatsächlich: Schon von weitem waren die Flammen, die aus dem Dachstuhl schlugen, sichtbar. Ein Blitz hatte in das Gebäude eingeschlagen. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand, weil das alte Bauernhaus bereits seit gut 20 Jahren leer steht. Bei dem Haus handelt es sich um das Elternhaus von Marianne Trapp, der Ehefrau des Landrates Heinrich Trapp. Daher war auch der Landrat selbst vor Ort und verfolgte die Löscharbeiten.

Den Freiwilligen Feuerwehren Griesbach, Englmannsberg, Steinberg, Poxau und Dingolfing gelang es zwar, das Feuer rasch zu löschen, trotzdem brannte der Dachstuhl fast vollständig ab. Dennoch konnte dank des Eingreifens der Floriansjünger ein Übergreifen der Flammen auf eine an das Haus angebaute Scheune verhindert werden.

Laut Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden an dem Bauernhaus auf rund 60.000 Euro.

Zu diesem Thema berichtet am Dienstag, 1. August, auch der Dingolfinger Anzeiger.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading