Gezwitscher in Deggendorf Stare machen sich für Flug in den Süden bereit

Beliebter Rast- und Zwitscherplatz: der Kran. Foto: Seidl

Star-Trubel in der Innenstadt: Wer am Montag zu Fuß durch Deggendorf spazierte, kam fast nicht umhin, die Vogelschwärme wahrzunehmen, die sich vor allem auf den Kränen niedergelassen hatten.

Von Weitem sah es fast aus wie Blattlausbefall, aus der Nähe konnte man aber vielleicht schon erkennen, dass es Stare sind, die sich zu hunderten gesammelt hatten. Die sind besonders gern in Gemeinschaft unterwegs, wie der Biologe und Hobby-Ornithologe Hans-Jürgen Thorns dem Donau-Anzeiger auf Nachfrage bestätigt. Der schwarzgefiederte Singvogel ist derzeit ziemlich unruhig und formiert sich schonmal für den Abflug Richtung Süden - wobei, so lang ist die Flugroute des Stares für gewöhnlich nicht. Er lässt sich meist nur im Mittelmeerraum nieder. Auch andere Zugvögel sind startklar - nur das Hausrotschwänzchen und der Zilpzalp warten oft noch bis November, wie Thorns beobachtet. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading