Als Bürgermeisterin Angelika Leitermann am Mittwochabend nach rund dreieinhalb Stunden intensiven Informationen und Wortwechseln zur Abstimmung über die Lösung des Kindergarten-Raumproblems für das Jahr 2023/24 aufrief, herrschte Hochspannung im Dorfwirtssaal.