Ein liegen gebliebener Lkw hat am Mittwochvormittag bei Geisenhausen vielen Autofahrern Nerven gekostet. Ein Motorschaden mitten auf der Kreisstraße - und für Stunden ging dort nichts mehr.

Am Mittwoch gegen 10 Uhr, befuhr ein 45-jähriger tschechischer Kraftfahrer mit seinem Holztransporter die Kreisstraße von Hermannskirchen in Richtung Holzhausen. Auf Höhe Oberhaarbach kam es zu einem Motorschaden an dem Lkw in dessen Folge der Motor größere Mengen Öl verlor. Der Lkw musste auf der Kreisstraße angehalten werden.

Wegen des ausgelaufenen Öles musste die Kreisstraße bis zur Säuberung und Bergung des defekten Lkws mehrere Stunden gesperrt werden. An der Absperrung und Säuberung der Fahrbahn waren Kräfte der Feuerwehren Geisenhausen und Holzhausen beteiligt. Fachpersonal des Wasserwirtschaftsamtes Landshut wurde wegen einer möglichen Gewässer- und Bodenverschmutzung ebenfalls hinzugezogen. Eine Umweltschädigung konnte jedoch durch das rasche Eingreifen der eingesetzten Feuerwehrkräfte letztendlich verhindert werden.