Entscheidung vertagt: Der EV Landshut unterlag am Freitagabend in der heimischen Fanatec-Arena am Gutenbergweg den Heilbronner Falken im zweiten Aufeinandertreffen der Pre-Playoffs mit 2:5 (1:1, 1:1, 0:3) und musste in der Serie nach dem Modus "Best of Three" den 1:1-Ausgleich quittieren. Damit steigt am Sonntag (18.30 Uhr) in der Käthchenstadt der "Showdown" um den Einzug ins Playoff-Viertelfinale der DEL 2.

Die Begegnung vor 2 234 Zuschauern wurde phasenweise mit harten Bandagen geführt und war absolut sehenswert. Entscheidend für die sechste EVL-Heimpleite am Stück war letztlich das deutlich bessere Powerplay der Falken.