Jaroslava Seidlmayer hat an der Karls-Universität in Prag Lehramt für Tschechisch und Deutsch studiert. "Dadurch bekommt man einen besonderen Bezug zur Literatur, zur Kultur und zur Sprache", sagt sie. Und das sollte sie ihr weiteres Leben lang begleiten. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Lehrerin, Übersetzerin und Dolmetscherin um die deutsch-tschechische Verständigung verdient gemacht, die Grenzöffnung miterlebt und ihren Teil dazu beigetragen, dass sich Nachbarn miteinander verständigen können.

Ihren Mann Michael, einen Österreicher, hat Seidlmayer im Rahmen ihrer Nebenjob-Tätigkeiten für ein Reisebüro während ihres Studiums im Riesengebirge kennengelernt und ihn später in Prag geheiratet. Dort hat die junge Familie keine Zukunft gesehen und so ist Seidlmayer ihrem Mann nach München, wo er damals lebte, gefolgt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.