Frontenhausen 28-Jähriger bei Raubüberfall schwer verletzt

, aktualisiert am 28.01.2020 - 16:27 Uhr
In Frontenhausen ist am Montagabend ein junger Mann bei einem Überfall schwer verletzt worden. (Symbolbild) Foto: Mathias Adam - Symbolbild

In Frontenhausen (Landkreis Dingolfing-Landau) ist am Montagabend ein 28-jähriger Mann von drei unbekannten Tätern überfallen und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. 

Laut Polizeibericht war der junge Mann kurz vor 21 Uhr in der Nähe des Marienplatzes von drei Unbekannten abgepasst worden. Sie forderten ihn auf, seine Armbanduhr und Bargeld auszuhändigen. Als der 28-Jährige sich weigerte und weitergehen wollte, wurde er mit einem noch unbekannten Gegenstand in den Oberkörper gestochen. Der junge Mann konnte noch selbst in Richtung Friedhofsstraße/Marienplatz flüchten, wo ihm zwei Passanten Erste Hilfe leisteten. Er wurde anschließend mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. 

Die drei Täter konnten nach dem Angriff unerkannt flüchten. Sie sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein und gebrochen Deutsch gesprochen haben. Außerdem wurden sie als dunkelhäutig, schlank und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Auffällig seien die "dreadlockartigen", nach oben abstehenden Haare gewesen. Alle drei trugen bei der Tat Kapuzenpullis, einer von ihnen trug zudem Handschuhe beziehungsweise Skihandschuhe. 

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu dem Überfall aufgenommen. Zeugen, die den Überfall beobachtet haben, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 zu melden. Um den Fall aufzuklären, will die Polizei am Dienstag auch Anwohnerbefragungen im Bereich des Marienplatzes durchführen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

7 Kommentare

Kommentieren

null

loading