Der Uhu verfügt über ein großes Rufrepertoire. Das Männchen lässt in der Balzzeit ein dumpfes "buho" erklingen, das bis zu einem Kilometer weit zu hören ist. Das Weibchen antwortet auf diesen Ruf mit einem helleren "u-hu".

"Und genau jetzt, im März, ist die Zeit der Hauptbalz, wo man am leichtesten feststellen kann, wo sich möglicherweise ein Brutpaar der größten Eulenart befindet", erklärt Markus Schmidberger vom Landesbund für Vogelschutz (LBV). "Sobald es finster wird, kann man sie hören."

Dabei war der Uhu schon fast ausgerottet. Die aktuelle Entwicklung gibt dem LBV Grund zur Freude.