Freising Neuer Stadtführer für Menschen mit Einschränkungen

Manuela Wegler (v. l.), Johanna Sticksel und Alexandra Deml stellten den neuen Stadtplan vor. Foto: lex

Nicht jeder Mensch kann sich einfach so durch die historische Altstadt bewegen, deren historische Schönheiten wie das Ziererhaus oder die Luckengasse erkunden und verstehen, was es mit den einzelnen Besonderheiten auf sich hat. Diesen Personengruppen hilft jetzt ein neuer Führer, der unter dem Titel "Freising grenzenlos" zu zwei Spaziergängen einlädt, die barrierefrei sind und von denen einer auch in einfacher Sprache gehalten ist.

Bei einem Pressegespräch wurde der Wanderplan kürzlich im Stauberhaus vorgestellt. Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher zeigte sich hoch erfreut, dass das "Zamma-Festival", das vor einigen Jahren in Freising veranstaltet worden war und das als Nachfolger die "mitanand-inklusive Kultur"-Feste generierte, jetzt solche praktischen Hilfen für Menschen nach sich zieht, die mit Einschränkungen leben müssen. Johanna Sticksel, die Leiterin des Treffpunkts Ehrenamt im Amt für soziale Angelegenheiten, zeigte sich froh, dass (...)

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading