Freischreiben Simona Cukerman über die App „Unfollower for Instagram“

Mit der App „Unfollower for Instagram“ kannst du überwachen, wer dir auf Instagram entfolgt. Foto: David Voltz

Untreue Instagram-Follower überwachen – das geht mit der App „Unfollower for Instagram“ fürs iPhone. Simona Cukerman (23) aus Regensburg hat sie ausprobiert und damit ein Stück weit ihr Leben ruiniert.

Alles begann mit einem ahnungslosen Gespräch mit einer Freundin, die sich über alte Freunde und Bekannte beschwerte, die ihr aus heiterem Himmel nicht mehr auf Instagram folgen. Ich als selbst ernannte Instagram-Expertin war von dieser Insider-Info verwirrt. Woher weiß sie das? Dann hat sie mir die Schattenseite von Instagram gezeigt: die sogenannte Unfollower-App, eine App, die das skandalöse Geheimnis lüftet, wer sich dazu entschieden hat, dir untreu zu werden. Von Neugierde überwältigt habe ich die App sofort heruntergeladen und ausprobiert – und das wenig später ziemlich bereut.

Ein Unfollow zur Strafe

In der ersten Woche schien die App ein willkommener Segen zu sein. Es war eine leichtfertige Art, Zeit zu vertrödeln. Entschied sich eine alte Klassenkameradin, vom Schiff zu springen? Na gut, dann bestrafe ich sie auch mit einem sofortigen Unfollow. Ein Bekannter einer Freundin folgt mir nun, weil sie mich auf einem Bild markiert hat. Das gibt für ihn ein paar Likes zur Belohnung.

Die anfängliche Leichtfertigkeit entwickelte sich mit der Zeit aber zu einer großen unentspannten Wolke über meinem Kopf. Zugegebenermaßen hat mich das irritiert, denn ich nutze Instagram hauptsächlich zur Inspiration und nur zweitrangig zur freundschaftlichen Spionage. Und da ich bereits einigen Bekannten entfolgt bin, weil sie mich gelangweilt haben, traf es mich hart, als ich feststellen musste, dass auch mich Bekannte entfolgen. Ich bin doch nicht langweilig – oder doch?

Meine Erfahrung mit dieser App entwickelte sich zu einer giftigen Beziehung. Jeden Tag wollte ich, wenn meine Follower-Zahlen einen Sprung machten, die App aktualisieren, um zu sehen, wer neu auf meiner Feindliste ist. Dass man sich in den sozialen Medien mit anderen vergleicht, ist keinem neu. Jetzt bahnten sich aber Fragen an wie: „Womit habe ich das Entfolgen verdient? Ich würde mich nicht wundern, wenn ich nur Bilder von meinem Hund hochladen würde, aber so?“. Die Unfollower-App gibt dir ein Gefühl, das an jenes erinnert, wenn man einen alten Klassenkameraden in der Stadt grüßt, aber ignoriert wird.

Ein blauer Fleck fürs Ego

Nach ein paar Wochen wurde mir deshalb klar, dass meine Neugierde nicht nur in Paranoia übergegangen war, sondern auch zu einer Art Narzissmus geworden ist. Wenn mir jemand folgt, der mich beeindruckt, stärkt es mein Ego. Wenn mir jemand grundlos entfolgt, trägt mein Ego einen blauen Fleck davon. Was mich beunruhigt, ist, dass ich die App immer noch nicht gelöscht habe, obwohl ich weiß, wie stark sie an meinem Selbstwertgefühl zerrt. Das ständige Aktualisieren meiner Unfollower ist wie schlechtes Reality-Fernsehen. Es ist unlogisch und langweilig, aber man kann trotzdem nicht wegsehen. Als Ausweg bleiben mir zwei Optionen: Entweder ich arbeite an meinem Ego, oder aber ich verabschiede mich einfach endgültig von dieser verzerrten Spiegelwelt. Möglicherweise würde beides davon nicht schaden ... In jedem Fall hat die App mein Leben ein Stück weit ruiniert.

Allen, die sich die App jetzt auch herunterladen wollen, kann ich eins garantieren: Sie macht süchtig. Seid deshalb vorsichtig, wenn ihr sie ausprobiert, denn es kann ziemlich verletzend sein, wenn euch aus heiterem Himmel jemand, der euch nahesteht, entfolgt. Vielleicht ist es besser, wenn solche Dinge geheim bleiben.

Die kostenlose App „Unfollower for Instagram“ gibt es nur für iOS im App-Store. Für Android-Smartphones gibt es ähnliche Apps. Dazu einfach nach „Unfollow“ im Playstore suchen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading