Kellerbrand in Vilsbiburg Mehrere Menschen erleiden Rauchgasvergiftungen

, aktualisiert am 23.05.2022 - 14:38 Uhr
In einem Kellerabteil eines Hauses in der Berliner Straße brach das Feuer aus. Foto: Pressefotografie24 - Dominik Götz

Bei einem Brand in einem Haus in Vilsbiburg sind am Samstagabend mehrere Menschen verletzt worden. Auch am Montag ist noch nicht klar, wie es zu dem Feuer kommen konnte

Laut Angaben der Polizei brach das Feuer gegen 19 Uhr in einem Kellerabteil des Hauses in der Berliner Straße aus. Der Kellerraum brannte völlig aus. Von dort aus entwickelte sich starke Rauchschwaden, die durch das Haus zogen. Insgesamt zogen sich vier Menschen eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Eine weitere Person sprang aus einem Fenster im ersten Stock und brach sich das Sprunggelenk. Alle fünf mussten im Krankenhaus behandelt werden. 

Die Feuerwehr musste am Samstagabend das komplette Gebäude durchlüften. Die Bewohner konnten später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Gegen 21 Uhr war der Einsatz größtenteils beendet. Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge im unteren fünfstelligen Bereich. Die Ursache für den Brand ist noch nicht ganz klar, es könnte sich laut Kripo um einen technischen Defekt gehandelt haben. Hinweise auf Brandstiftung gebe es nicht. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading