Familiendrama in Mainburg Frau (61) tot aufgefunden – Tochter festgenommen

Laut Polizei sind die Hintergründe der Tat noch unklar. (Symbolbild) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Am frühen Samstagmorgen ist es in Mainburg im Landkreis Kelheim mutmaßlich zu einem Familiendrama gekommen. Eine 33-jährige Frau rief die Polizei und gab an, kurz zuvor ihre Mutter getötet zu haben.

Laut Polizeibericht verständigte die 33-Jährige kurz nach vier Uhr morgens via Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern und erklärte, dass sie ihre Mutter umgebracht habe. Vor Ort fand eine Polizeistreife die 61-jährige Mutter leblos in der gemeinsamen Wohnung im Mainburger Ortsteil Puttenhausen. Die Tochter wurde noch in der Wohnung widerstandslos festgenommen.

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat hat die Landshuter Kripo zusammen mit der Kripo Straubing vor Ort die Ermittlungen übernommen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Nach derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die 61-jährige Frau mit einem Messer getötet wurde.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat einen einstweiligen Unterbringungsbefehl gegen die 33-jährige Frau wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes beantragt. Sie soll im Laufe des Samstags dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading