EVL-Geschäftsführer im Video-Interview Ralf Hantschke: "Werden wirtschaftlich sehr positiv abschließen"

EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke spricht im Videointerview über die vergangene Saison des EV Landshut, die wirtschaftliche Entwicklung und die Planungen für die DEL2.

Die Feierlichkeiten beim EV Landshut sind vorbei. Nun gilt es, nach der Oberliga-Meisterschaft die Planungen für die DEL2 voranzutreiben. Dabei gibt es viel zu tun. Die wirtschaftlichen Grundlagen müssen passen, das Team muss punktuell verstärkt werden. Wichtig hierbei ist: "Wir werden keine Gelder ausgeben, die wir nicht haben", betont EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke (53) im idowa-Videointerview.

Seit rund eineinhalb Jahren ist Hantschke, der als Spieler schon vier Saisons für den EVL aktiv war, der Geschäftsführer des Traditionsvereins. Entsprechend ist es für ihn besonders, mit dem Verein nun den Aufstieg geschafft zu haben. "Mein Ziel ist es, mitzuhelfen, den Verein dahin zu bringen, wo er hingehört. Das ist für mich auf alle Fälle die DEL2." Einen Aufstieg könne man nie planen. Entsprechend sei es sehr schön und eine Bestätigung der Arbeit aller, dass es nun schon so schnell geklappt hat.

Was Ralf Hantschke zur abgelaufenen Saison, der wirtschaftlchen Entwicklung und den Zukunftsplanungen beim EVL sagt, sehen Sie im Video-Interview.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading