"Es war alles fertig" Kein Auto, Mode & Mehr

Frühjahrstrends sind bei "Auto, Mode & Mehr" zu sehen. Die Veranstaltung entfällt heuer. Foto: Uschi Gillitzer

"Es war alles fertig." Diana Müller-Telkemeyer und Alice Pollak leiten die Geschäftsstelle des Vereins Cham erleben. Die letzten Wochen und Monate haben sie ihren Fokus auf die Veranstaltung "Auto, Mode & Mehr" gelegt. Nun sagt der Verein Cham erleben aufgrund der Corona-Virusgefahr den verkaufsoffenen Sonntag mit seinen ganzen Aktionen, der eigentlich am 19. April stattfinden hätte sollen, ab.

Dabei hatte alles wie immer begonnen: "Im Januar fand das erste Planungstreffen statt", denkt Müller-Telkemeyer zurück. Der erste verkaufsoffene Sonntag im Jahr in der Kreisstadt Cham läuft grob gesagt immer gleich ab. Der Fokus liegt auf Autos und Mode. Die teilnehmenden Firmen wissen also, was auf sie zukommt. "Dennoch gibt es immer wieder neue Impulse für uns, was wir denn ändern könnten - und denen kommen wir natürlich gerne nach." Die Planungstreffen sind also wichtig, um den Tag exakt durchzusprechen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading