Eishockey Deggendorfer Christoph Gawlik wechselt von Düsseldorf nach Frankfurt

Christoph Gawlik, hier noch im Trikot des ERC Ingolstadt, wechselt von der Düsseldorfer EG zu den Löwen Frankfurt. Foto: fotostyle-schindler.de

Der Deggendorfer Eishockey-Profi Christoph Gawlik wechselt seinen Verein. Den 29-jährigen Angreifer zieht es von DEL-Club Düsselforfer EG zu Zweitligist Löwen Frankfurt.

Gawlik ist im Sommer 2015 vom ERC Ingolstadt, mit dem er 2014 Deutscher Meister geworden ist, nach Düsseldorf gewechselt. Dort hatte der Angreifer in den vergangenen eineinhalb Jahren mit Verletzungspech zu kämpfen. Gleich im ersten Testspiel für den neuen Club hatte er sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fiel damit die komplette vergangene Spielzeit aus. In dieser Saison kam er nur auf drei Einsätze für die DEG, ehe ihn ein Muskelfaserriss außer Gefecht setzte. Aktuell befindet er sich im Aufbautraining.

"In unserer sportlichen Situation konnten wir Christoph Gawlik nach seiner Verletzung in der DEL leider keine Einsatzzeiten garantieren. Ein Wechsel ist also ein sinnvoller Schritt für beide Seiten", sagt DEG-Trainer Christof Kreutzer zu der Personalie.

Vor seiner Zeit in Ingolstadt spielte Gawlik von 2008 bis 2010 bereits für Frankfurt, jetzt kehrt er zurück: "Ich freue mich, wieder in Frankfurt zu sein und an die schöne Zeit von damals anzuknüpfen. Für mich ist es natürlich ein Vorteil, die Organisation und auch Paul und Cherno gut zu kennen. Auch in der Kabine gab es ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern. Ich bin heiß auf den ersten Einsatz heute und bedanken mich für das Vertrauen, dass die Löwen in mich setzen."

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos