Nach wie vor ist die Lage in den Überschwemmungsgebieten in Rheinland-Pfalz katastrophal. Auch Tage nach den Schreckensereignissen gibt es Orte, die nicht erreichbar oder erkundet sind. Die Not ist riesig - und der Hilfebedarf gigantisch.

Rettungsorganisationen aus allen Teilen Deutschlands - darunter starke Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes - unterstützen die Kontingente vor Ort. Am Mittwochmorgen sind auch zehn Bereitschaftsmitglieder des BRK Cham ins Krisengebiet abgerückt.