Einsatz in Passau Vergessene Spaghetti lösen Feueralarm aus

Auf dem Herd vergessene Spaghetti haben in Passau einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Foto: IMAGO/Gottfried Czepluch

Nächtlicher Heißhunger war in der Nacht auf Sonntag der Auslöser für einen Feuerwehreinsatz in Passau

Laut Polizeibericht wollte sich ein 28-Jähriger gegen 4 Uhr noch eine Portion Spaghetti kochen. Er stellte den Topf mit den Nudeln auf einen Herd, schlief dann jedoch ein. Offenbar so fest, dass er sogar den Rauchmelder überhörte. Andere Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Nibelungenstraße wurden davon jedoch geweckt und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zur Wohnung und weckten den 28-Jährigen. Der junge Mann kam mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr musste die Wohnung lediglich durchlüften, zu einem tatsächlichen Brand kam es nicht. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading