Einsatz bei Böbrach Hoher Schaden nach Brand eines Holzhäckslers

, aktualisiert am 22.05.2022 - 10:26 Uhr
Im Landkreis Regen hat es am Samstag gebrannt. Foto: Johann Achatz/Kreisbrandinspektion Regen

Im Landkreis Regen ist die Feuerwehr am Samstag zu einem Brand in der Nähe von Böbrach ausgerückt. Dort stand ein Holzhäcksler in Flammen. 

Um 13.15 Uhr wurden die Feuerwehren im Landkreis Regen alarmiert. Als sie bei Jägerhaus in der Gemeinde Böbrach eintrafen, brannte der Holzhäksler lichterloh, die Flammen hatten bereits auf einen großen Holzhaufen in der Nähe übergegriffen und die Lagerhalle erreicht.Der Häcksler hatte bei Holzarbeiten plötzlich Feuer gefangen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 200.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Auerkiel, Böbrach, Bärndorf, Bodenmais, Brandten, Drachselsried, Innenried, Kasberg, Langdorf, Regen, Schweinhütt und Weißenstein. Die Einsatzleitung hatte der Auerkieler Feuerwehrkommandant Hans Denk. Er wurde dabei von Kreisbrandrat Hermann Keilhofer, Kreisbrandinspektor Christian Stiedl und dem Stab der Kreisbrandinspektion unterstützt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen und einem Notarzt unter mit Einsatzleiter Andreas Weichselbaumer vor Ort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading