Was ist Zeit? Ein Augenblick, ein Stundenschlag? Und auch Paulchen Panther dreht ja gern an der Uhr. In Deutschland wird zweimal im Jahr die Zeit umgestellt. Am letzten Sonntag im März erfolgt die Zeitumstellung von Mitteleuropäische Zeit (beziehungsweise Winterzeit) auf Sommerzeit und am letzten Sonntag im Oktober von Sommer auf Winterzeit. Die Uhr wird in der Nacht auf Sonntag, 31. Oktober, um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Die Nacht ist also eine Stunde länger. Morgens wird es früher hell, dafür ist es aber abends früher dunkel. Was aber bedeutet Zeit für den einzelnen? Wir haben Straubinger dazu mit folgenden fünf Fragen angesprochen:

1. In welchen Zeitspannen denken Sie in ihrem Beruf? 

2. Wann wird eine Minute eine sehr lange Zeit?

3. Was machen sie, wenn sie einmal fünf Minuten durchschnaufen müssen?

4. Wofür hätten sie gern mehr Zeit?

5. Welche Uhr tragen Sie?