Alexander Münch (42) muss in der Landshuter Innenstadt keine Maske tragen, zumindest nicht an der frischen Luft.

Noch am Montagabend, kurz nach Bekanntwerden des entsprechenden Beschlusses des Verwaltungsgerichts Regensburg zu seinen Gunsten, prasselte sogleich das erste Feedback aus dem Bekanntenkreis auf ihn ein. "Ein Stück Stoff zu tragen, würde ihm sicher nicht wehtun", so eine Meinung. Andere finden: "Richtig so!" Das Tragen einer Maske an der frischen Luft sei ohnehin völlig sinnfrei.

So extrem in die ein oder andere Richtung zieht es Münch eigentlich nicht - auch wenn er nicht direkt als Maskenfreund bezeichnet werden kann.