Die Gemeinde Neufahrn und Energie Südbayern (ESB) ziehen in Bezug auf Elektromobilität an einem Strang: Besitzer von Elektrofahrzeugen können eine neue Ladesäule am Rathaus der Gemeinde nutzen und ihr Fahrzeug mit günstigem wie auch CO2-freiem Strom laden.

An der Station vor dem Rathaus können nun Akkus von zwei Elektrofahrzeugen gleichzeitig mit einer Leistung von 22 Kilowatt geladen werden. "Getankt" wird an den Ladesäulen ausschließlich Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft. In Verbindung mit dem umweltfreundlichen Elektroantrieb wird somit ein wichtiger Schritt hin zur emissionsfreien und nachhaltigen Region gemacht.