Drogenfund in Dingolfing Wohl Überdosis: 27-Jähriger muss ins Krankenhaus

Bei einem Krankenhauspatienten in Dingolfing sind Kokain und Marihuana gefunden worden - der junge Mann hatte zuvor wegen einer mutmaßlichen Überdosis behandelt werden müssen. (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

In einem Dingolfinger Krankenhaus sind bei einem Patienten große Mengen Marihuana und Kokain gefunden worden.

Das teilte das Polizeipräsidium Niederbayern am Donnerstag mit. Der Vorfall selbst ereignete sich demnach bereits am 22. Juli. Der 27-Jährige aus dem Raum Vilsbiburg hatte offenbar Drogen konsumiert und zeigte daraufhin Anzeichen einer Überdosis. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden und kam nach Dingolfing. Dabei hatte er noch gut 200 Gramm Marihuana sowie mehrere Päckchen Kokain bei sich. Die Drogen wurden von der Polizei sichergestellt. Gegen den jungen Mann wird nun wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading