Auf der A3 zwischen Neumarkt und Regensburg kommt es momentan zu massiven Verkehrsbehinderungen. Grund ist ein schwerer Unfall, bei dem drei Lastwagen beteiligt waren. 

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Lastwagenfahrer gegen 5.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Neumarkt und Neumarkt-Ost ein Stauende übersehen. Er krachte in einen Sattelzug und schon diesen noch in einen weiteren Lastwagen. Der 41-Jährige wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Die beiden anderen beteiligten Lastwagenfahrer wurden laut ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Die A3 ist an der Unfallstelle in Richtung Nürnberg komplett gesperrt. Erst Stunden später konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden. Bis dahin wurde eine Umleitung eingerichtet.