Angehörige von Bewohnern des BRK Seniorenheims Hofberg sind besorgt. Seit gut zwei Wochen herrscht dort Besuchsverbot. Der Grund: Im Neubau gab es einen Corona-Ausbruch. 50 Bewohner und Mitarbeiter wurden positiv auf das Virus getestet. Von den 17 infizierten Mitarbeitern waren 13 nicht geimpft. Drei Bewohner sind verstorben.

Der gesamte Komplex solle unter Quarantäne stehen, teilten zwei Angehörige mit, die sich an unsere Redaktion gewandt haben. Das hätten sie von Heimbewohnern erfahren. Von der Verwaltung des Heims erführen sie nichts, sagten sie.