Direkter Draht zum Einkauf Aktion "Lieferdienst Kelheim" startet

Persönlich bestellt, das Taxi liefert’s: Marion Hönig von MH-Taxi überreicht dem Kelheimer Bürgermeister Christian Schweiger vor dem Rathaus ein Paket. Foto: Lena Plapperer/Stadt Kelheim

In Corona-Zeiten telefonisch bei den regionalen Lieblingsläden bestellen und die Ware bequem zu Hause in Empfang nehmen, persönlich, direkt und unkompliziert. Klingt praktisch – und ist in Kelheim ab sofort auch Realität.

Die Nutzung des kürzlich von der Stadtverwaltung initiierten Kelheimer Lieferdienstes steht laut einer Pressemitteilung allen Kelheimer Bürgern und der Kelheimer Geschäftswelt zur Verfügung. Die Stadt Kelheim stellt dafür die Plattform „Lieferdienst Kelheim" kostenfrei zur Verfügung. Das Angebot erstreckt sich auch auf weite Teile des Landkreises, sogar bis nach Regensburg. Bisher machen folgende Geschäfte mit: Chocomanie, Eberl Forst- und Gartengeräte, Expert Reng, Florentina Schenken und Wohnen, IT-R-Solutions, Nahkauf, Ott hören, Sport 2000, Trachten Pöllinger und die Wäscherei in der Donaustraße.

Wer etwas bestellen will, kontaktiert das jeweilige Geschäft telefonisch oder auch per Mail und erhält eine persönliche Beratung, fast wie vor Ort im Geschäft. Der Kunde muss dann den gewünschten Lieferort, die Bezahlweise und seine Kontaktdaten angeben, die dann automatisch über die Lieferdienst-Plattform an die lokalen Fahrer übermittelt werden. Die Transporteure von MH-Taxi, Die Liefercrew und Taxi Koc liefern die Bestellung daraufhin direkt ab. 

Lieferung ohne Umwege

Der Vorteil der Plattform ist laut Stadt Kelheim die direkte Vernetzung von lokalen Einzelhändlern mit lokalen Fahrern, weil dadurch die Bestellungen ohne Umwege über Paketverteilzentren direkt zum Kunden gelangen. Sowohl für teilnehmende Einzelhändler als auch für die Transporteure entstehen keine Nutzungskosten. Die Fahrer verlangen lediglich eine faire, vom Liefergebiet abhängige Liefergebühr von den Einzelhändlern.

„Wir unterstützen mit der Aktion Lieferdienst Kelheim die regionalen Geschäfte, und auch die Bürgerinnen und Bürger profitieren davon. Wer möchte, bekommt seine persönliche Beratung im direkten telefonischen Gespräch. Die Händler brauchen auch keinen extra Onlineshop, denn die Plattform ist kostenfrei und einfach zu bedienen“, sagt Bürgermeister Christian Schweiger über das neue Projekt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading