Dingolfing Blanke Nerven im Supermarkt

Derzeit kein Bild mit Seltenheitswert: leere Regale im Supermarkt. So mancher Kunde verliert da schnell mal die Beherrschung. (Symbolbild) Foto: imago

Es hat schon fast etwas von Endzeit-Stimmung, was man in diesen Tagen in einigen Supermärkten beobachten kann. Dort ist ein regelrechter Kampf ums Klopapier entflammt. Auch in einem Supermarkt in Dingolfing lagen am Dienstagabend die Nerven blank.

Tatort Supermarkt. Kurz vor Ladenschluss in der Aitrachstraße hatten sich dort plötzlich zwei Männer gewaltig in der Wolle. Der Grund für den Streit ist unbekannt. Allerdings blieb es im Supermarkt noch bei einem reinen Wortgefecht und die Wege der beiden Männer trennten sich wieder. Doch nur für kurze Zeit. Als einer der beiden, ein 23-jähriger Mann, seinen Einkauf erledigt hatte und den Supermarkt verließ, wartete sein Kontrahent draußen bereits auf ihn. Und ehe der 23-Jährige reagieren konnte, kassierte er auch schon einige Faustschläge in den Nacken und ins Gesicht. 

Der Schläger konnte nach der Tat unerkannt entkommen. Nun fahndet die Polizei nach ihm.

Täterbeschreibung:

  • etwa 35 Jahre alt
  • circa 190 Zentimeter groß
  • kräftig

Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei Dingolfing unter Telefon 08731/3144-0 entgegen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading