Laut dem Onlinezugangsgesetz (OZG) müssen bis Ende 2022 alle Verwaltungsleistungen in Bund, Ländern und Kommunen auch digital angeboten werden. Auf dem "Dashboard Digitale Verwaltung" - einer interaktiven Übersichtskarte - lässt sich nachsehen, wie viele Dienstleistungen je in den Bezirken, Landkreisen und Gemeinden in Bayern bereits digital angeboten werden. Je dunkler die Darstellung, desto mehr Dienstleistungen sind online verfügbar. In Ostbayern bleibt die Farbe eher hell.