Aktenordner sucht man im Büro von Karlheinz Roth (fast) vergeblich. Zwei Bildschirme und ein Laptop (sein "digitaler Aktenstapel") stehen auf dem Schreibtisch des Spiegelauer Bürgermeisters. Von seinem Smartphone aus kann er Bekanntmachungen und Termine per Pushmeldung über die Rathausapp an die Bürger schicken und vor dem Haus hängt eine digitale Anzeigetafel. "Papier haben wir heuer gar keins bestellt", sagt Roth.