Sie sind zweisprachig und mit zwei Kulturen aufgewachsen. Und genau das wollen sie erhalten und auch weitergeben an die Jugend. Der Verein Mostik ist nicht nur ein russlanddeutscher, sondern versteht sich auch als interkultureller Verein.

Katharina Bakaev ist im fernen Sibirien an der Grenze zu Kirgistan geboren. Elena Roth kommt aus der Millionenstadt Omsk, ist aber im sibirischen Süden in der kasachischen Steppe großgeworden. Sie sind die beiden Vorsitzenden des Vereins Mostik (Most heißt auf Russisch Brücke. Die Nachsilbe "ik" steht für den deutschen Diminutiv "chen" oder für das Wort "InterKulturell", Anm. der Red.).