Wer erwartet hatte, dass es zwischen dem Arbeitgeberverband vbw (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft) und dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag Anton Hofreiter in der Veranstaltungsreihe "Deutschland hat Zukunft" am Mittwoch krachen würde, sah sich eines Besseren belehrt. Vieles von dem, was der Grüne in seinem Eingangsstatement vorgetragen hatte, komme auch in seinen Reden vor, sagte vbw-Präsident Wolfram Hatz. vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt sah gute Chancen, dass man sich "doch ganz gut vertragen" könnte.

"Richtiger Mix aus Regeln, Anreizen und marktwirtschaftlichen Instrumenten"

Die Einigkeit bezog sich vor allem auf Hofreiters Beschreibung dessen, was die Grünen in Sachen Klimaschutz und Enegiewende laut Hofreiter im Sinn haben.