Deutsche Eishockey Liga EHC Red Bull München lässt Mauer, Gogulla und Eckl ziehen

Münchens Frank Mauer (l) kämpft mit Wolfsburgs Julian Melchiori um den Puck. Foto: Lennart Preiss/dpa

Der Meisterschafts-Zweite EHC Red Bull München treibt die Zusammenstellung des Kaders für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter voran. Die Stürmer Frank Mauer (34), Philip Gogulla (34) und Bastian Eckl (21) werden dann nicht mehr zum Team gehören, wie der Club am Dienstag mitteilte.

Mauer spielte seit 2015 für die Münchner. "In den sieben Jahren hat das Team fünfmal das Finale erreicht. Das muss uns erstmal einer nachmachen", sagte Mauer. Der Flügelstürmer sei "ein wesentlicher Bestandteil unseres erfolgreichen Kaders" gewesen, äußerte Sportdirektor Christian Winkler. Gogulla stieß 2019 zu den Münchnern, absolvierte 147 DEL-Partien und kommt auf 42 Tore und 51 Vorlagen. Eckl kam in drei Spielzeiten auf 50 Einsätze in der DEL.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading