"Die Denkmalpflege ist nicht nur eine Pflichtaufgabe des Bezirks, sondern auch eine Herzensangelegenheit, denn nur wenn man die Vergangenheit in der Gegenwart wertschätzt, erhält und würdigt, kann man Zukunft gut gestalten", hieß es anlässlich der Verleihung des Denkmalpreises 2021.

In einer kleinen Feierstunde im Hofcafé "Zur Hölle" haben Elisabeth Sojer-Falter und Johann Falter für die Renovierung ihres historischen Waldlerhauses in Postfelden den Denkmalpreis 2021 verliehen bekommen. Auch die Preisträger Dr. Ernst Horsch aus Mintraching, sowie Kathrin Schmidt und Jürgen Mederer aus Sulzbürg, die mit dem Prädikat "Ausgezeichnetes Denkmal" geehrt wurden, waren dazu eingeladen.