Der EV Landshut hat am Freitagabend sein Heimspiel gegen Tabellenführer Heilbronn gewonnen.

Den Spitzenreiter geknackt! Der EV Landshut hat am Freitagabend gegen DEL2-Tabellenführer Heilbronner Falken gewonnen. Vor 3.895 Zuschauern im Eisstadion am Gutenbergweg setzten sich die Niederbayern mit 4:3 (2:1; 2:2; 0:0) durch - weil sie gegen die Gäste mit der besseren Spielanlage viel Einsatz zeigten.

"Großes Kompliment an meine Mannschaft. Sie haben ein hervorragendes Unterzahlspiel gespielt, haben sich in die Schüsse geworfen und wollten den Sieg heute unbedingt", sagte EVL-Coach Axel Kammerer, der "sehr stolz" war und von einer "Willensleistung" sprach. In einer von beiden Teams sehr körperlich geführten Partie erzielten Max Hofbauer, Tadas Kumeliauskas, Marc Schmidpeter und Erik Gollenbeck die Treffer.